Familienreportage? Was ist das denn?

Und wo ist der Unterschied zu einem gewöhnlichen Fotoshooting? Nun, das ist ganz einfach zu erklären...
Bei einem gewöhnlichen Fotoshooting mit der ganzen Familie kommt es im allgemeinem darauf an, dass alle Personen – ordentlich drapiert - fröhlich in die Kamera schauen. Alle sind gut zu sehen und haben eine eigene Pose eingenommen.

Bei einer Familienreportage bzw. bei meinen Familienshootings ist das anders. Ich begleite Euch für eine bestimmte Zeit – je nach gebuchtem Shootingpaket – und greife dabei nicht in das Geschehen ein, bleibe im Hintergrund und beobachte Euch als Familie mit meiner Kamera. Ich dokumentiere Euer Miteinander, Euch als Familie.

Das können verschiedene Situationen sein - beim Kochen, Backen, Essen, Toben, Spielen, Kuscheln, Drachen steigen lassen, Fahrradausflug, Picknick usw. Es gibt keine Anweisungen und Ihr bestimmt das Drehbuch.
Die Bilder, die in solchen Situationen entstehen, wirken authentischer, natürlicher, intimer, persönlicher. Nichts ist aufgesetzt oder gestellt. Es entsteht Eure Geschichte!

Das ist eine tolles Andenken, denn nur Bilder sind doch die wahre bleibende Erinnerung.
Das kann Euch keiner nehmen.

Bilder einer Familienreportage sind in der Galerie zu sehen. Und wenn Du noch ein paar Fragen dazu hast, dann schau' doch bitte hier.

Natürlich können wir in diesem Zeitraum auch gestellte Familienfotos machen, wenn Du das möchtest und bei Bedarf kann ich auch verschiedene Hintergründe mitbringen. Solche Bilder können dann so aussehen - klick.

Wenn noch nicht alle Fragen beantwortet sind oder Du bei mir eine Familienreportage buchen möchtest, dann kannst Du das gleich hier machen – entweder über mein Kontaktformular oder per Email.
Ich freue mich auf Deine Nachricht.