Fragen und Antworten zu meinen Familienshootings…

 

Wo machen wir das Familienshooting?
Wo immer Ihr möchtet. Es gibt fast unendlich viele Möglichkeiten. Zum Einen in vertrauter Umgebung bei Euch zu Hause, mit den Kindern beim Backen in der Küche, beim Spielen vor dem Haus oder im Garten, beim Familienfrühstück. Und zum Anderen an einem Ort draussen, mit dem Ihr etwas Gemeinsames verbindet.
Schön ist es auch, wenn wir das Familienshooting um eine Aktivität herum aufbauen können, zum Beispiel beim Geschichten vorlesen, Sonntagsfrühstück, Puzzeln, Verstecken spielen, Toben. All das, was Eure Kinder glücklich macht. In manchen Familien schlummern verborgene Talente.

Wann ist die beste Tageszeit für ein Familienshooting?
Diese richtet sich nach Euch und der Location. Findet das Fotoshooting bei Euch zu Hause statt, kann ich mich zeitlich flexibel nach Euch richten, solange wir von draussen ausreichend Tageslicht haben. Machen wir das Fotoshooting draussen, dann ist die beste Tageszeit (je nachdem ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter) entweder morgens gegen bzw. ab 8 Uhr oder zwei bis drei Stunden vor Sonnenuntergang. Um diese Zeit ist das Licht am schönsten und die Fotos werden einfach besser.

Wie wird das Familienshooting ablaufen?
Vor dem Fotoshooting besprechen wir Eure Vorstellungen und den Ablauf. Wir treffen uns an einem Ort Eurer Wahl und ich gebe einige Anleitungen, natürlich bleibt immer genügend Raum für spontane Ideen. Meine Anregungen werden Euch im besten Fall dabei helfen, Euch vor der Kamera zu entspannen bzw. von der Kamera abzulenken. Das klassische Familienbild wird auf jeden Fall dabei sein – mein Schwerpunkt liegt aber darauf, möglichst natürliche, authentische Fotos von Euch zu machen. Ihr sollt schließlich irgendwann die Kamera und mich vergessen 😉

Wie lange dauert das Shooting?
Wichtig ist: Zeit mitbringen! Manche denken, “Och, ein paar Fotos schießen, das kann doch nicht so lange dauern.”
Natürliche Familienfotos entstehen aber nicht auf Knopfdruck und schon gar nicht unter Zeitdruck. Man braucht Zeit, um sich kennenzulernen und vor der Kamera locker zu werden. Außerdem weiß man nie, ob, wann und wie viele Kinder (gleichzeitig) einen Heul- oder Lachkrampf bekommen oder jemand der Länge nach im Schlamm landet. Es kommt, wie’s kommt. Man kann Spaß haben ohne zu denken, „wir müssen uns jetzt alle zusammenreißen, denn in einer Stunde ist die Fotografin wieder weg“. Keine Sorge, das bin ich nicht.

Machst Du auch Einzelportraits von den Kindern?
Ich fotografiere Euch alle zusammen und auch in anderen Kombinationen, zum Beispiel Einzelaufnahmen der Kinder, Geschwisterportraits, Paaraufnahmen der Eltern.

Sollen wir zum Fotoshooting etwas mitbringen?
Ihr könnt Euch für das Shooting gerne Aktivitäten ausdenken oder Gegenstände mitbringen, mit denen Ihr als Familie etwas verbindet. Das kann man sehr schön in das Shooting mit einbauen.
Was Ihr noch bedenken solltet: Neben „Ich muss mal Pipi” ist „Mama, ich hab Hunger“ der häufigste Satz, den ich von Kindern während des Fotoshootings höre. Manchmal auch der Erste. Da bricht mir ein bisschen der Angstschweiß aus. Ich hab zwar immer Kekse dabei, aber für zwei Stunden reichen die nicht. Ein Einkaufsladen ist meistens nicht um die Ecke und hungrige Kinder sind kein Spaß. Also bitte ein bisschen Verpflegung mit einplanen. Wasser und Bananen sind immer super – keine Schokoschlieren im Gesicht oder auf dem Pulli und Bananen halten lange vor.

Was sollen wir anziehen?
Nicht nur ein schöner Ort, sondern auch die Wahl Eurer Kleidung tragen entscheidend zu bezaubernden Fotos bei. Vor dem Fotoshooting schicke ich Euch dazu ein paar Tipps und berate Euch gerne.

Meine Kinder sind sehr wild, das wird bestimmt chaotisch.
Eure Kinder müssen sich beim Fotoshooting nicht “benehmen” 🙂 Wir haben Zeit und jedes Shooting entwickelt sich individuell und nach Eurem Rhythmus. Seid einfach so wie Ihr seid als Familie. Macht die Dinge, die Ihr auch sonst als Familie macht. Wenn Ihr entspannt und Ihr selbst seid, dann ergeben sich schöne und authentische Situationen von selbst. Kümmert Euch am besten gar nicht um mich.
Das Familienshooting ist kein Arbeitstreffen, sondern eine fröhliche Auszeit vom Alltagsstress. Dabei richtet sich alles nach Euren Kindern.
Dein Kind möchte 20 Mal hintereinander von der Parkbank springen? Okay, dann machen wir das! Dein Zweijähriger möchte an Dir hoch- und runterklettern? Fantastisch! Dann ist das unser Programm. Ihr braucht Euren Kindern nicht zu sagen “Heute gehen wir zum Fotografen, da müssen wir uns benehmen!”
Macht Euch nicht so einen Druck. Kinder wollen spielen, sich austoben, die Welt entdecken. Also wird beim Fotoshooting alles zum Spiel. Und wenn mal jemand nicht möchte, dann ist das auch nicht schlimm. In ein paar Minuten kann alles schon wieder ganz anders aussehen.

Es ist Regen angesagt, wir möchten aber sonnige Fotos!
Ich auch! In meiner Fantasie stelle ich mir sonnendurchflutete Fotos mit blauem, wolkenlosem Himmel, dauerfröhlichen Kindern, die geduldig mehr als eine Millisekunde in die Kamera schauen und eine harmonische Familie in trauter Glückseligkeit vor. Wie Ihr Euch bestimmt denken könnt, sieht die Realität anders aus.
Schon in den ersten fünf Minuten haben die Kinder Hunger. Der Kleinste fängt sofort an zu weinen, als er mich sieht. Ein Elternteil hat sowieso keine Lust auf Fotos. Und dann zieht auch noch der Himmel zu und es fängt an zu nieseln. Na gut, ganz so schlimm ist es nicht. Aber oft läuft es eben anders, als man sich das vorstellt.
Habt möglichst wenig Erwartungen! Ich werde dafür sorgen, dass Ihr Euch wohlfühlt und ein paar schöne Stunden zusammen habt, egal ob die Sonne scheint oder nicht.
Wenn es vorher aus Eimern schütten sollte, würden wir das Shooting an einen Ort verlagern, wo wir Ausweichmöglichkeiten haben. Ein bisschen Regen stellt aber an sich kein Hindernis dar und sieht man auf den Fotos nicht.

Wann und wie erhalten wir die digitalen Fotos?
Nach dem Fotoshooting erhaltet Ihr Eure Bilder über eine passwortgeschützte Online-Galerie zum einfachen Download.

Bekommen wir die Fotos auch ohne Dein Logo?
Ihr bekommt sämtliche gelungenen Fotos als digitale Bilddateien in voller Auflösung ohne mein Logo.

Bekommen wir die Fotos auch in unbearbeiteter Roh-Version?
Nein. Meine Bilder werden grundsätzlich professionell bearbeitet und erhalten meinen persönlichen, fotografischen Stil.

Darf ich die Fotos auf Facebook oder Instagram meinen Freunden zeigen?
Sehr gerne, wenn Ihr dabei auf mich als Urheberin der Fotos verweist, d.h. meine Webseite simonewillenborg.de oder meine Facebookseite facebook.com/willenborg.fotografie verlinkt.

Können wir bei Dir zusätzliche Fotoabzüge und Fotoalben bestellen?
Weitere Zusatzleistungen, wie Fotoabzüge und Fotoalben, zu Eurem Familienshooting könnt Ihr gerne dazu buchen.

Noch Fragen? Dann schreib mir eine eine Nachricht oder schick mir das ausgefüllte Kontaktformular.
Ich freue mich auf Deine Nachricht.